Sitemap   I   E-Mail   I   Kontakt   I   Impressum  
Startseite > Projekte > Konversion > Stavenhagen Basepohl
Handreichung Liegenschaftskonversion

Konversion des Bundeswehrstandortes Stavenhagen-Basepohl

Auftraggeber:   Reuterstadt Stavenhagen
Förderprojekt der Europäischen Union und des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Standort:   Der Bundeswehrstandort liegt an der Bundesstrasse B194 in zentraler Lage in Mecklenburg-Vorpommern. Die Autobahnanschlussstelle der A19 ist 43 km entfernt, die A20 befindet sich in ca. 25 km Entfernung.
Zeitraum:   Oktober 2002 bis Dezember 2006
Standortlage:  

Am 7.Oktober 2003 zog der Bürgermeister der Reuterstadt Stavenhagen, Herr Mahnke in der interministeriellen Arbeitsgruppe eine positive Zwischenbilanz des Konversionsmanagements.

Die mehrstufige Konversionsplanung der GKU Standortentwicklung wird schrittweise umgesetzt. Das Stufenkonzept beinhaltet, die militärisch nicht mehr benötigten Teilflächen vorfristig aus dem Bundeswehrbestand zu entlassen, auf die Bundesvermögensverwaltung zu übertragen und für die Überplanung, öffentliche Erschließung und Ansiedlung verfügbar zu machen.

   
So soll schrittweise Gewerbe und vor allem auch Industriefläche generiert und in kleineren Tranchen vermarktet werden. Militär und Gewerbe können und sollen bis 2006 parallel lokalisiert werden. Das Konversionsmanagement setzt die Vorgaben der Machbarkeitsstudie Konversion Basepohl in ersten Schritten um. Der Konversionsprozess ist praktisch begonnen worden.

Unter dem Begriff "Gleitende Konversion" verfestigt sich diese beispielhafte Vorgehensweise, wird von anderen Konversionskommunen zur Bewöltigung ihrer Konversionsaufgaben heran-gezogen und findet international Anerkennung.

   

Kernaufgaben des Konversionsmanagement sind:

  • Verfügbarmachung von Teilflächen für zivile Nachnutzungen
  • Verfahrensklärung zur Parallelnutzung durch Bundeswehr und Industrie/Gewerbe
  • Ansiedlungsmanagement für zivile Nachnutzung
  • Lösungen für die öffentliche Erschließung von Teilflächen
  • Prüfung auf Finanzierungsbedarf und Vorbereitung von Förderprojekten zur öffentlichen Erschließung
  • laufende Fortschreibung der Konversionskonzeption
  • Rechtzeitige Vorbereitung von Bauleitplanungen und Fachplanungen auf Freigabeflächen
  • Beförderung der interkommunalen Zusammenarbeit für die drei Anliegerkommunen
  • Betreuung von Investoren, Entwicklungsprojekten und Unterstützung der Vermarktung von Teilflächen
 

 
PROJEKTERGEBNISSE  

 
  • vorzeitige Teilflächenfreigabe von fast 100 ha durch die Bundeswehr
  • Management der Abstimmungen zwischen den drei betroffenen Kommunen, der Bundeswehr, der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, den Trägern öffentlicher Belange, dem Landkreis, Regionalmanagement und weiteren Beteiligten
  • Paralelle Aufstellung von Bebauungsplänen durch die Reuterstadt Stavenhagen und die Gemeinde Grammentin
  • Gebietsaustauschverfahren zwischen der Reuterstadt Stavenhagen und der Gemeinde Grammentin für die Flächen des Technik- Bereichs der Lützow-Kaserne (rechtswirksam ab 1.1.2004).
  • Förderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern für die Bauleitplanung
  • Genehmigung des Bebauungsplanes Nr. 14

     
  • Fortschreibung der Konversionskonzeption für die Lützow- Kaserne
  • Erarbeitung und Produktion von Werbeunterlagen zur Standortvermarktung : Flyer, CD mit interaktiven Animationen, Internetpräsentationen
  • Beratung und Begleitung der Ansiedlungsvorhaben
  • Gewinnung von Investoren (insgesamt ca. 55 Anfragen)
  • Verkauf der Lutzow-Kaserne durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben
  • Förderung des Landes Mecklenburg-Vorpommern für den Umbau der Erschließungsanlage sowie den Bau der Erschließungsstrasse in ersten Teilabschnitten
  • Spatenstich am 12.6.06, Beginn der Bauarbeiten
  • Fertigstellung des ersten Teilabschnitts der öffentlichen Erschließungsstrassen auf Militärgelände

 
VERANSTALTUNGEN / HIGHLIGHTS

     
  Besuch des Wirtschaftsministers
des Landes
Mecklenburg-Vorpommern
Herr Prof. Dr. Ebnet
im September 2002
Unterzeichnug des
Gebietsänderungsvertrags
zwischen
der Reuterstadt Stavenhagen
und der Gemeinde Grammenti
am 24.9.2003
 
  Präsentation des Standortes
auf der 6. Internationalen
Fachmesse
für Gewerbeimmobilien
EXPO REAL
in München am 7.10.2003
1. Konversions- und
Wirtschaftstag

24.11.2004
Reuterstadt Stavenhagen
 
  Bürgermeister beim
Verteidigungsminister
-

Konversionstagung in Bonn
18.04.2005
Präsentation des Standortes
auf der Internationalen
Fachmesse
für Gewerbeimmobilien
EXPO REAL
in München am 10.10.2005
und am 23.10.2006
 
  Besuch des
Wirtschaftsministers

des Landes
Mecklenburg-Vorpommern
Herr Prof. Dr. Ebnet
21.12.2005
2. Konversions- und Wirtschaftstag
Reuterstadt Stavenhagen,
Kaserne
Mecklenburgische Schweiz
12.06.2006