Sitemap   I   E-Mail   I   Kontakt   I   Impressum  
Startseite > Profile > Konversion  


Konversion

„Konversion“ bezeichnet die Umwandlung von bislang militärisch genutzten Ressourcen in zivile Zwecke.

Mit dem Strukturkonzept der Bundeswehr werden viele Militärstandorte sukzessive geschlossen. Jahrzehnte enger Partnerschaft zwischen Militär und Kommunen enden durch den Abzug der stationierten Einheiten.

Dadurch wird den Kommunen und Regionen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor entzogen, welcher durch zivile Nachnutzungen der Flächen weitgehend kompensiert werden muss.

Konversionsliegenschaften bergen eine Vielzahl von Konflikten, aber auch bedeutende Wertschöpfungspotentiale.

Nur eine fachkundige Konversion führt zu arbeitsplatz-schaffenden, rentablen Investitionen. Dazu ist eine enge Partnerschaft zwischen Kommunen, Bundeswehr und Bundesverwertungsgesellschaften zu gestalten.

Durch die Inanspruchnahme von Förderprogrammen, Bündelung verschiedener Zuschüsse und Beteiligungsmodelle des Bundes können die Kommunen finanziell erheblich entlastet werden.

Als Fachunternehmen für Konversion und Revitalisierung praktiziert die GKU Standortentwicklung GmbH innovative, kostengünstige Verfahren der Folgenutzung militärischer Liegenschaften.

Als Mitglied im deutschen Fachverband für Konversion und Kampfmittelräumung bieten wir :

  • Konversionskonzeptionen,
  • Projektentwicklung und Investorengewinnung
  • Integrierte Konversionsplanung (Nutzungs-, Erschließungs-, Bauleitplanung),
  • Kostenminimierung durch Förderung und Lastenteilung,
  • Handlungsprogramme zur zivilen Folgenutzung,
  • Konversionsmanagement zur Entlastung der Kommune,
  • Organisation der Partnerschaften und Gewährleistung der Entwicklungsziele.

Als Partner von Behörden, Liegenschaftseigentümern und Investoren initiiert die GKU seit Jahren Projekte zur Flächenrevitalisierung. Im Ergebnis stehen sanierte und erschlossene Liegenschaften sowie lastenfreie Naturräume.