Sitemap   I   E-Mail   I   Kontakt   I   Impressum  
Startseite > News & Facts > Begleitforschung > Gleitende Konversion
Handreichung Liegenschaftskonversion

Gleitende Konversion - eine Verfahrungsentwicklung der GKU

Herausgeber:   Reuterstadt Stavenhagen / Stadtverwaltung Stavenhagen / Bürger- und Verwaltungszentrum
Erarbeitung:   GKU Standortentwicklung GmbH
Zeitraum:   Juni 2006
   

DAS INNOVATIVE STAVENHAGENER MODELL ZIVILER NACHNUTZUNG VON MILITÄRFLÄCHEN

Die Schließung der Militärbasis Stavenhagen-Basepohl und deren Überführung in zivile Nutzungen (Konversion) gehört zu den größten Herausforderungen in der Geschichte der Reuterstadt Stavenhagen. Der Markt wird dieses Problem nicht regeln.

So liegt es nahe, nicht auf den Schließungstermin zu warten, sondern weit davor den Weg ziviler Nutzungen zu bestimmen, Strategien zu entwerfen, die erforderlichen planungsrechtlichen und erschließungstechnischen Voraussetzungen frühzeitig zu schaffen.

Das hier entwickelte Verfahren der „Gleitenden Konversion“, einer vorzeitigen, stufenweisen Ausgliederung und Aufbereitung von Teilflächen, ist zum Leitverfahren der Konversion von Bundeswehrflächen in Deutschland geworden.

Die Bundeswehr, das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Immobilienverwaltung des Bundes lernten in diesem Verfahren die enge Zusammenarbeit und folgten der aktiven Kommune.

Auch auf internationaler Ebene, im Netzwerk für Konversion im Ostseeraum -CONVERNET- setzt Stavenhagen Zeichen für die europäische Konversionspolitik.
Eine progressive Stadt gestattet und befördert ein innovatives Konversionsmanagement der GKU.


Inhalt der Broschüre:
  • Geschichte der Militärbasis Stavenhagen-Basepohl
  • Die Konversionsaufgabe Stavenhagen-Basepohl - Ein Friedenspotenzial
  • Intelligente kommunale Doppelstrategie: Verbindung von Konversion und Stadtumbau
  • Chronologie des Stavenhagener Modells der „Gleitenden Konversion“
  • Frühzeitige und freiwillige kommunale Aktivitäten zur zivilen Nachnutzung der Militärflächen
  • Das Stavenhagener Modell der „Gleitenden Konversion“ - ein partnerschaftliches und innovatives Verfahren
  • Parallele Planungsverfahren und Erschließungsstrategie
  • Konversionspartnerschaften zur Realisierung kommunaler Konversionspolitik
  • Stavenhagen im Mittel-Osteuropäischen Netzwerk für Konversion - CONVERNET
  • Das Stavenhagener Modell der „Gleitenden Konversion“ zur ersten Bundes-Konversionskonferenz 2005 in Bonn
  • Stadtumbau - mehr Lebensqualität für weniger Einwohner
  • Attraktive Investitionsmöglichkeiten auf ehemaligen Stavenhagener Militärflächen
  • Impressum