Sitemap   I   E-Mail   I   Kontakt   I   Impressum  
Startseite > News & Facts > Highlights > WOH- Eröffnung Herwig-Blankertz-Schule
Eröffnung


Schüler statt Soldaten - Erfolgreiches Campusprojekt im Unterkunftsbereich
Eröffnung der Herwig-Blankertz-Schule in der Pommernkaserne Wolfhagen

Datum:   30.09.2010  
Ort:   Pommernkaserne Wolfhagen  
   

Erfolgreiche Konversion auf solidem Konzept und in enger Partnerschaft.

In der ehemaligen Pommernkaserne Wolfhagen beginnt die Berufsausbildung unter dem Dach des Hessencampus.

Gut 2 Jahre nach Standortaufgabe durch die Bundeswehr und rund 4 Jahre nach Beginn der Konversionsbemühungen eröffnet die Herwig-Blankertz-Schule ihre Tore in einer umgebauten ehemaligen Panzerhalle.

 
Appell
    Appell  

Im Jahre 2006 erarbeitete die GKU Standortentwicklung GmbH im Auftrag der Stadt Wolfhagen die Konversionskonzeption zu der damals noch im militärischen Betrieb befindlichen Pommernkaserne Wolfhagen.

Unter dem von der GKU entwickelten Verfahren der „Gleitenden Konversion“, des fließenden Übergangs vom militärischen in die zivile Nutzung ohne Leerstand, konzipierte die GKU für den Unterkunftsbereich der Kaserne einen Bildungscampus, in dem lebenslanges Lernen in allen Formen stattfinden sollte.

 
    Appell  

Das Land Hessen engagierte sich mit der Bildungsstrategie des „Hessencampus“. Der Landkreis Kassel betrieb die Verlagerung der Herwig-Blankertz-Berfufsschule aus dem sanierungsbedürftigen Altstandort in den Unterkunftsbereich der Pommernkaserne.

Mit dem Abzug der Bundeswehr im Juni 2008 begann der Umbau der Schleppdächer in eines der größten Photovoltaik-Dächer Hessens. Darunter wurde für die berufsbildende Herwig-Blankertz-Schule eine innovative und zukunftsfähige Ausbildungsstätte errichtet. In die früheren Garagen zogen Kabinette mit moderner Ausbildungstechnik ein.

 
PRESSESTIMMEN und weitere Informationen

30.09.2010 Konversion geglückt
>>>
zur Konversionsplanung 2005-2006
>>>
zum Konversionsmanagement 2007-2009
>>>
zum Highlight Bundeswehrverabschiedung 2008